Aktuelles

  • Die Seuche dauert zwar noch an, aber ...

    ... wir leben jetzt in der Hoffnung und in der Zuversicht. Und haben für den Herbst unverdrossen ein kleines Veranstaltungsprogramm organisiert: Musik, Vorträge, Lesungen und Kabarett.

    Shantys und Schlager mit den Friesenmusikanten auf dem Burghof waren am 5. August der erste Streich. Am 21. August folgte im Rittersaal des Schlosses das Jörn-Hegemann-Trio und sorgte mit seinem Boogie-Woogie allseits für Begeisterung und gute Laune. Am 8. September gab der ehemalige Richter Heinz-Dieter Mündel im Ahnensaal aus seinem Buch Ich eröffne die Sitzung. Nehmen Sie bitte Platz ein paar skurrile Fälle aus seinem Berufsleben wieder. Am 22. September erzählte Axel Heinze, der Leiter des Zwei-Siele-Museums in Dornumersiel, die Geschichte der Dornumer Bucht. Am 6. Oktober las und referierte Georg Murra-Regner aus seinem neuen Buch Der Amerikaner. Und am 23. Oktober berichtete der literarische Kabarettist Bernd Gieseking vor einem durchweg erheiterten Publikum über seine Erlebnisse in Finnland und ging der Frage nach, warum eigentlich die Finnen so glücklich seien - was schließlich in der Aufforderung mündete: Finne dein Glück!

    Bernd Gieseking war unser vorerst letzter Streich. Mal sehen, im nächsten Frühjahr könnte es weitergehen – vielleicht sogar schon früher, nämlich  mit einem Neujahrskonzert. Aber das steht noch nicht fest.

  • Ein Hinweis in eigener Sache

    Seit mittlerweile mehr als zwei Jahren reift das Pressearchiv ungebremst vor sich hin. So ziemlich alle Begebenheiten unserer Herrlichkeit, sofern sie denn ihren Niederschlag vor allem im Ostfriesischen Kurier finden, werden hier aufgenommen. Da sind jetzt mittlerweile zu viele Artikel zusammengekommen, als dass man sie würde alle durchblättern wollen, um einen bestimmten Eintrag zu finden. Wir dürfen Sie deshalb ausdrücklich auf die Suchfunktion aufmerksam machen. Wenn Sie z.B. in das leere Feld links oberhalb der Bildleiste den Begriff "Mühle" eingeben, werden Ihnen alle Presseartikel angezeigt, in deren Überschrift dieses Wort (zur Gänze oder auch nur als Wortbestandteil) enthalten ist.

    Und was die Bildleiste selber anbelangt: Die Fotos "laufen" ja wie bei einem Diavortrag. Wenn Sie jedoch in eines der Fotos hineinklicken, ploppt es groß auf und bleibt so lange "stehen", bis Sie es durch einen weiteren Klick auf einen der Tabs wieder zum Verschwinden bringen.