Aktuelles

  • Ein Aufruf

    Sehr geehrte und liebe Vereinsmitglieder,

    Weihnachten naht, aber es naht anders als sonst, stiller und ohne die miteinander wetteifernden Düfte von Glühwein, Bratwürsten, Kartoffelpuffern und Crêpes. Will sagen: So wie die ganze Republik muss auch Dornum dieses Mal ohne Weihnachtsmarkt auskommen. Worauf unser Dorf allerdings nicht verzichten müssen soll, das ist die Illumination, die dieser Jahreszeit einen ganz eigenen Glanz verleiht. Nein, wir wollen, dass die Herrlichkeit wieder strahlt. Damit sie jedoch strahlen kann, müssen die Lichterketten aufgehängt werden – ein alljährliches Ritual.

    Als entsprechenden Arbeitstermin hat Kurt Begitt, unser Vorsitzender, Samstag, den 28. November, ausgerufen. Treffpunkt um 10 Uhr auf dem Marktplatz. Es gibt eine kleine Gruppe von sich bewährt habenden Wiederholungstätern, die dann antreten werden, aber dieser wackere Trupp ist von Auszehrung bedroht. Wer daher aus den Reihen des Vereins sich zur Mittäterschaft berufen fühlt, der möge sich dann und dort einfinden. Wir würden ihn oder sie herzlich willkommen heißen. Die anstehende Aufgabe ist durchaus überschaubar, nach etwa zwei Stunden sollte alles getan sein. Und zur Feier der vollbrachten Aufhängung dürfte es zuletzt – unter freiem Himmel, wohlgemerkt, sofern es nicht gerade Bindfäden regnet – das eine oder andere Gläschen geben.

  • Ein Hinweis in eigener Sache

    Weil es zur Zeit eigentlich nichts zu berichten und voranzukündigen gibt, herrscht auf unserer Homepage notgedrungen ziemliche Flaute. Immerhin reift das Pressearchiv ungebremst vor sich hin. Da sind jetzt mittlerweile zu viele Artikel zusammengekommen, als dass man sie würde alle durchblättern wollen, um einen bestimmten Eintrag zu finden. Wir dürfen Sie deshalb ausdrücklich auf die Suchfunktion aufmerksam machen. Wenn Sie z.B. in das leere Feld links oberhalb der Bildleiste den Begriff "Mühle" eingeben, werden Ihnen alle Presseartikel angezeigt, in deren Überschrift dieses Wort enthalten ist.

    Und was die Bildleiste selber anbelangt: Die Fotos "laufen" ja wie bei einem Diavortrag. Wenn Sie jedoch in eines der Fotos hineinklicken, ploppt es groß auf und bleibt so lange "stehen", bis Sie es durch einen weiteren Klick auf einen der Tabs wieder zum Verschwinden bringen.

  • Alle Bühnen bleiben leer

    Widerstrebend und mit einigem Bedauern fügt sich der Bürgerverein in das Geschick, das die Corona-Seuche der ganzen Gesellschaft auferlegt hat: Zumindest bis zum Beginn des nächsten Jahres stellen wir keine eigenen Veranstaltungen auf die Beine. Vorträge oder -lesungen und auch musikalische Darbietungen in geschlossenen Räumen wie etwa im Saal der Beningaburg wären angesichts der pandemischen Situation nicht zu verantworten.

    Hoffen wir auf ein veranstaltungsfreundlicheres 2021!